Was ist mindscool?

mindscool ist ein achtsamkeitsbasiertes Netzwerk. Wir vernetzen Schulen, Klassen und Lehrer/innen mit Interesse an Achtsamkeit mit Initiativen, Lehrer/innen und externen Lehrenden, welche bereits Erfahrung mit Achtsamkeit in Schulen haben und den Herzenswunsch achtsamer Schulen teilen.  

 

Unsere Vision

Unsere Vision ist eine Gesellschaft, die tief verinnerlicht hat, dass sich die Probleme dieser Welt nur durch bewusstes Handeln und echtes Miteinander lösen lassen. Es ist eine Gesellschaft, die aus einem globalen Bewusstsein heraus handelt. Die Menschen greifen dabei auf ihre natürlich gegeben, ganzheitlichen Ressourcen zurück.

 

Unsere mittel- und langfristigen Ziele

Auf dem Weg zu dieser Vision, wollen wir mittelfristig einen relevanten Anteil (10%) der allgemeinbildenden Schulen in Deutschland und Österreich erreichen. Nicht allein, sondern gemeinsam mit einem breiten Netzwerk an zukunftsweisenden Schulinitiativen.

Die Wirkung und Relevanz von Achtsamkeit ist wissenschaftlich längst bewiesen. Doch bis die Bildungspolitik sich bewegt, dauert es – meist passiert das erst, wenn ein Trend schon an einem relevanten Anteil von Schulen deutlich sichtbar ist. Wenn schließlich auch die Politik die Bedeutung von Bewusstseinsbildung erkennt und diese zum offiziellen Bestandteil der Lehrer*innen-Bildung und der Lehrpläne macht, wird mindscool überflüssig sein – und wir werden jubilieren.

 

Die Menschen hinter mindscool

 

Sven Jansel ist Filmemacher, Drehbuchschreiber und auch Fotograf. Und er ist ein aufmerksamer Beobachter und „Facilitator“. Das Miteinander von Menschen ist eines seiner großen Themen. Als Regisseur und als Individuum schafft er Räume für Menschen, in denen diese sich frei entfalten können.
Seit vielen Jahren setzt er sich bereits mit dem Thema „Achtsamkeit“ auseinander. Im Rahmen eines Projektes hat er SchülerInnen in einem Achtsamkeits-Workshop ein Jahr lang begleitet und aus den daraus gewonnenen Erkenntnissen das mindscool-Programm entstehen lassen.

Melanie Wohnert ist Diplom-Mathematikerin und Trainerin für Mindfulness in Organisationen. Sie war 15 Jahre in der IT-Branche tätig, davon mehr als 10 Jahre in leitenden Funktionen. Achtsamkeitspraxis, Meditation und die damit verbundenen Einsichten veränderten ihr Leben in kleinen Schritten, aber in vielerlei Hinsicht, und führte sie auf den Weg ihres Herzens. Sie ist heute selbständig und lehrt Achtsamkeit in Unternehmen und auch in Schulen. 

Monika Coric ist ausgebildete Diplom-Bekleidungsingenieurin (FH) und seit 2008 Studienrätin an einer Berufsschule. Sie ist zudem systemischer und generativer Coach, hat viele Ausbildungen und Vertiefungen absolviert (u.a. in Hypnotherapie, Hypnokommunikaton, lösungsfokussierte Gesprächsführung, Kurzzeit-Coachings), um aus einem großen Werkzeugkoffer flexibel schöpfen zu können. Diese Kenntnisse und Fertigkeiten nutzt sie auch in ihrer privaten Praxis sowie als Kursleiterin in Fortbildungen für Teams und Organisationen.
Seit mehr als einem Jahrzehnt unterrichtet sie Achtsamkeit in ihren Schulen für Schüler und Lehrerkollegen. Sie selbst praktiziert Achtsamkeit und Meditation seit mehr als zwei Jahrzehnten.

Dr. Eva-Maria Kampel (MIB MBA) ist Juristin und Betriebswirtin. Sie ist als Führungskraft in der Finanzbranche tätig. Als Mentorin, zertifizierter Coach und zertifizierte Trainerin für Mindfulness in Organisationen stärkt sie nebenberuflich Menschen, die Verantwortung tragen und Menschen in Veränderungssituationen.

Dietmar Wohnert ist Diplom-Ingenieur und Patentanwalt, systemischer Coach und zertifizierter Trainer für Mindfulness in Organisationen. Er blickt auf über 15 Jahre Berufserfahrung zurück, darunter bei Siemens und Continental. Zuletzt war er im Management der Audi AG tätig. Auch er folgt heute mit mindscool seinem Herzenswunsch.

Karolina Gutberlet ist Betriebswirtin, Trainerin für Gewaltfreie Kommunikation und Coach für wertorientierte Persönlichkeitsentwicklung.
Mit großer Freude und Begeisterung widmet sie sich ihrer Ausbildung in der Lebens- und Sozialberatung in dem Bereich der psychologischen Beratung. Sie engagiert sich vor allem bei Kinder- und Jugendeinrichtungen, indem sie Achtsamkeit lehrt und auch naturpädagogische Elemente einfließen lässt.

Simone Klein ist Betriebswirtin, Achtsamkeits- & Entspannungstrainerin, Waldbadende, Kommunikations- und Verhaltenstrainerin, Coach, Case Managerin, Lehrlingsausbildnerin und seit vielen Jahren Türöffnerin für Menschen in Veränderung. Und außerdem Vollblut-Mama eines wunderbaren, verträumten, verspielten, gechillten und ab und zu ziemlich cool zu sein glaubenden 12-Jährigen, welcher ihr die Achtsamkeit in ihrem Leben nähergebracht hat und weiterhin täglich in Erinnerung ruft. . 

Louise Gebele ist Diplom-Wirtschaftsmalayologin, Trainerin für Achtsamkeit in Organisationen, zertifizierter Business-Coach (ISO, IOBC) und freiberufliche Yogalehrerin. Nach Stationen in der Entwicklungszusammenarbeit und Automobilindustrie war sie viele Jahre im Projekt- und Prozessmanagement und als Führungskraft im deutschen Gesundheitssystem und in der öffentlichen Verwaltung tätig. Sie ist verheiratet, Mama von drei Kindern und wohnt in München.

Antje Röttger-Kiesendahl ist Diplom-Pädagogin, Achtsamkeits- und Entspannungstrainerin mit verschiedenen Weiterbildungen in diesen Bereichen. Sie hat einige Jahre als Lehrerin an einer Schule gearbeitet und gibt ihr Wissen in Lehrerfortbildungen und direkt an die Kinder und Jugendlichen an den Schulen weiter. Ihr Wunsch ist es, schon von klein auf Kinder darin zu unterstützen, sich selbst gut wahrzunehmen und zu entspannen.

Claudia Gehrlein ist seit 2018 selbstständig als systemische Coachin, Achtsamkeitstrainerin und Beraterin für Organisations- und Personalentwicklung sowie Yogalehrerin. Davor war sie viele Jahre in unterschiedlichsten Führungspositionen, in der Personalentwicklung einer großen Strategieberatung und im Marketing tätig. Mit jungen Menschen arbeitete sie im Rahmen der Joblinge e.V. zusammen und begleitet Karriereeinsteiger*innen. Die tägliche Achtsamkeitspraxis ist Teil ihres Lebens und sie wünscht sich, dass mehr Menschen, auch bereits in ihren jungen Jahren, Achtsamkeit in ihr Leben integrieren können.

Elke Kleinknecht ist systemischer Coach, Kommunikations- und Change-Expertin, sowie Achtsamkeitstrainerin. Seit 2020 begleitet und berät sie Menschen, Gruppen und Organisationen in Veränderungsprozessen. Zuvor war sie 15 Jahre lang in einem global agierenden Maschinenbau-Unternehmen in diversen Management- und Leitungsfunktionen in den Bereichen Unternehmenskommunikation wie auch Personal- und Organisationsentwicklung tätig.

Sandy Dilba arbeitet selbstständig als Achtsamkeitstrainerin und lösungsfokussierter Coach (ICF-zertifiziert), nachdem sie für fast 10 Jahre als Bauingenieurin tätig war. Das Analysieren und Strukturieren komplexer Problemstellungen kann sie immer noch hervorragend, nur dass sie heute dank Achtsamkeit auch ihrer Intuition & Gesundheit Beachtung schenkt und damit wesentlich zufriedener unterwegs ist. Es liegt Sandy am Herzen, Menschen zu befähigen in ihre Kraft zu kommen, sich ihrer Potentiale bewusst zu werden und diese zu nutzen. Dafür ist es nie zu früh – oder zu spät.

Susanna Theunissen war über 14 Jahre im Management von Organisationen tätig, davon 8 Jahre in der Leitung eines internationalen digitalen Transformationsprojekts. Nicht zuletzt ihre eigene Achtsamkeitspraxis hat dazu geführt, dass sie mittlerweile als systemisch-integrative Coachin und Organisationsberaterin selbstständig ist und in Köln eine eigene Praxis betreibt. In dieser Rolle begleitet sie auch Lehrer*innen in den Bereichen Resilienz, Achtsamkeit, Lebensbalance und Selbstführung. Zudem ist sie auch als Supervisorin in Schulen tätig. In ihre Arbeit integriert sie neben dem Systemischen Ansatz achtsamkeits- und körperorientierte Methoden wie Somatic Experiencing (SE).